Großhändler Franz Kerstin bringt Handel und Handwerk in Bestform

TEILEN
Präsentieren sich sichtbar stolz und zufrieden im FK-Smart-Home-Haus (v.li): Thorsten Arnhold, Verkaufsleiter Elektrogeräte und Christoph Ilaender, geschäftsführender Gesellschafter.
Präsentieren sich sichtbar stolz und zufrieden im FK-Smart-Home-Haus (v.li): Thorsten Arnhold, Verkaufsleiter Elektrogeräte und Christoph Ilaender, geschäftsführender Gesellschafter.
fit@smarthome? Ein junges Team, interdisziplinär zusammengesetzt aus diversen Warengruppen des Soester Großhändlers Franz Kerstin, präsentierte das Kernthema der Hausmesse: smarthome@Franz Kerstin. Anhand eines Musterhauses wurden am Wochenende 17./18. September ganz konkret Lösungen aufgezeigt, wie Außen- und Innenkameras die eigenen vier Wände überwachen, alles natürlich kontrolliert und angezeigt auf Smartphones oder Tablets. Vernetzte Bewegungs- und Rauchmelder sowie die Licht- und Heizungssteuerung per App rundeten die Thematik ab. Auch vernetzte Hausgeräte, das Top-Thema der IFA lässt grüßen, standen voll im Fokus.

Bildgalerie Großhändler Franz Kerstin ^

Ein Hauch von IFA ^

Das FK-Smart-Home-Haus war das Highlight, unübersehbar platziert im raffiniert ausgeklügelten Rundgang, der die Besucher durch die Ausstellungsfläche von 8.000 qm und vorbei an über 140 Ausstellern führte. Mitten im Geschehen die elektrischen Hausgeräte. Ein Hauch von IFA versprühte dabei Miele. Die Gütersloher zeigten ihren neuen beutellosen Staubsauger Blizzard CX1, wohl eine der markantesten IFA-Neuheiten. Aber auch die weiteren Aussteller von Amica, Bauknecht über Graef, Liebherr, Jupiter bis hin zu Vestel/Telefunken zeigten ihr ganz aktuelles Angebot.

Kaffee+ im Text

Elektrohausgeräte spielen bei Franz Kerstin seit Jahren eine tragende Rolle. Der Großhändler, so der geschäftsführende Gesellschafter Christoph Ilaender, vermarktet pro Jahr Hausgeräte im Wert von über 15 Millionen Euro. Und Thorsten Arnhold, Verkaufsleiter Elektrogeräte, unterstreicht gegenüber infoboard.de, dass rund 3.000 Klein- und weitere 1.000 Großgeräte sofort ab Lager abrufbar seien, weitere 3.000 Modelle können innerhalb von 2 Tagen beschafft werden.

Hochwertige Elektrogeräte, topaktuelle Küchen ^

Das Markenangebot an Elektrokleingeräten reicht von Allesschneidern über Staubsauger, elektrischen Zahnbürsten und Kaffeevollautomaten bis hin zu Zitruspressen. Darüber hinaus führt der Soester Großhändler auch erfolgreiche B-Marken im Sortiment.

Im Großhandelshaus am Sälzerweg in Soest verfügt Franz Kerstin über ein großes Angebot an Einbau- und Standgeräten, führt die Marken AEG, Miele, Bosch, Siemens, Zanussi, Gorenje, Neff und viele weitere erfolgreiche Marken. Zum Sortiment zählen Spülmaschinen, Waschmaschinen, Trockner, Dampfgarer, Backöfen, Elektroherde, Kühlschränke, Kühl- Gefrier-Kombinationen, Gefrierschränke sowie Mikrowellengeräte. Ferner unterhält Franz Kerstin an der Clevischen Straße in Soest noch eine umfangreiche Küchenausstellung.

Weitere Standbeine des Soester Großhändlers sind die beiden Hauptwarengruppen Hausbau (Bauelemente, Werkzeuge) sowie Haustechnik mit den Produktgruppen Sanitär/Heizung und Elektroinstallation. Mit 250 Mitarbeitern erwirtschaftet das Familienunternehmen aus Soest, inklusive einer Filiale in der Nähe von Leipzig, einen Umsatz in Höhe von rund 100 Millionen Euro.