Gorenje Kooperationspartner des ISTAF Berlin

TEILEN
Mitten unter der sportlichen Weltelite: Gorenje mit stylischen Kühlschränken.
Mitten unter der sportlichen Weltelite: Gorenje mit stylischen Kühlschränken.

Gorenje ist offizieller Kooperationspartner des Internationalen Stadionfestes am 6. September 2015 im Berliner Olympiastadion. Das ISTAF zählt seit seiner erstmaligen Durchführung 1921 international zu den zuschauerstärksten Leichtathletik-Veranstaltungen. Von zahlreichen namhaften Unternehmen unterstützt, messen sich jedes Jahr die besten deutschen Leichtathleten im Wettstreit mit renommierten Sportlern aus aller Welt. „Das positive Image des ISTAF mit über 50.000 Besuchern, einer 105-minütige Live-Übertragung im ZDF sowie einer Ausstrahlung in weitere 160 Länder bietet für Gorenje eine perfekte Plattform seiner Markenpräsenz“, kommentiert Gorenje-Geschäftsführer Thomas Wittling die Zusammenarbeit.

Neben der Logo-Abbildung auf der offiziellen ISTAF Homepage und Ankündigung der Partnerschaft über die Social Media Kanäle Facebook und Twitter wird Gorenje zusammen mit einem Berliner Handelspartner einen Gorenje Retro-Kühlschrank mittels eines Suchspiels verlosen. Über Website, Facebook sowie eine ISTAF-Sonderbeilage, die am 28. August mit einer Gesamtreichweite von 800.000 Lesern in der B.Z. sowie BILD Berlin/Brandenburg erschien, werden Konsumenten aufgerufen, eine ISTAF-Kugelstoßkugel in einem der kultigen Gorenje-Retrokühlschränke zu finden. Der Gewinner erhält dann dieses Kühlgerät.

Kaffee+ im Text

Während der Wettkämpfe werden sich die Athleten an der Kugelstoßanlage über einen gebrandeten ISTAF-Gorenje Kühlschrank mit Getränken versorgen. Gorenje präsentiert dabei exklusiv die Disziplinen im Kugelstoßen der Frauen und Männer, medienwirksam besetzt von Europameisterin Christina Schwanitz und Zweifach-Weltmeister David Storl. Der Gorenje Logoschriftzug wird am Kugelstoßring mit Aufklebern, entlang des 25 Meter langen Stoßsektors, auf Videoleinwänden, sowie auf allen Startnummern der Disziplinen gemeinsam mit dem Hauptsponsor platziert.