Gesunde Lebensmittel: Ansprüche der Verbraucher sind gestiegen

TEILEN
Beste Kühlleistung hält gesunde Lebensmittel frisch
(Bild: Liebherr)

Immer mehr  Verbraucher  in Deutschland wollen gesunde Lebensmittel, d.h. höhere Qualität bei den Lebensmitteln und sind dafür auch bereit, mehr zu bezahlen. Wie aus einer Markt-Untersuchung der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) und der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) hervorgeht, ist der Anteil der an „Nachhaltigkeit und Genuss orientierten“ Käufern in den vergangenen sechs Jahren um 18 Prozent gestiegen.

Diese Käufergruppe gebe 16 Prozent mehr für Lebensmittel und Getränke aus als weniger anspruchsvolle Verbraucher, heißt es darin. Bei Obst und Gemüse investiere sie sogar 59 Prozent mehr, bei Grundnahrungsmitteln seien es 25 Prozent. Die Zustimmung zu Bioprodukten stieg um 9,1 Prozent.
Wer viel Wert auf die Qualität der Lebensmittel legt, legt auch Wert darauf, diese Qualität auch genießen zu können – sei es, dass er die Ware sofort zubereitet oder so lagert, dass sie ein wenig länger ihre wertvollen Inhaltsstoffe behält. Gerade bei Bio-Produkten ist das nötig, denn sie verderben schneller als herkömmliche Supermarktware.

Kaffee+ im Text

 

Dementsprechend steigen die Ansprüche der Verbraucher auch, wenn es um einen neuen Kühlschrank geht. Biofresh-Zonen, Null-Grad-Zonen sind gern gesehen, damit das Gemüse knackig frisch bleibt. Es gibt sogar Hersteller, die LED-Licht einbauen, das auch bei geschlossener Tür weiter leuchtet – mit der Begründung, dass Obst und Gemüse im Dunkeln Vitamine einbüßen. Lassen sie sich nicht davon beeindrucken, denn umgekehrt wird ein Schuh draus: Vitamine sind lichtempfindlich, Gemüse sollte dunkel und kühl gelagert werden. Eine Übersicht über die aktuellen Kühlschränke am Markt finden Sie hier.