Fyndiq: Schnäppchen sind gefragt

TEILEN
Schnäppchen-Portal Fyndiq

Im Januar diesen Jahres startete Fyndiq sein Händler Schnäppchen, um das Wachstum der Plattform voranzutreiben, neue Händler zu gewinnen und das Marktplatzangebot auszubauen. Das Einstiegsangebot für Händler, den Marktplatz sechs Monate lang kostenlos als Verkaufsplattform zu nutzen, stieß auf großes Interesse im Markt. Rund 1.000 deutsche Händler haben sich während der letzten neun Wochen auf dem Marktplatz registriert. Daniel Hirst, Partner Manager Fyndiq Deutschland: „Indem wir nun Schnittstellen zu wichtigen Systemen wie Shopware oder Plentymarkets anbieten, haben die Händler die Möglichkeit, ihre Produkte nahezu ohne Aufwand auf unserem Marktplatz einzustellen und zu verwalten.“

Um den Abverkauf anzukurbeln und den Schnäppchen Superstore weiter im deutschen Markt zu etablieren, wird das Unternehmen ab Mai Marketingmaßnahmen einleiten. Geplant sind neben Google Ads, SEO, SEA, Newsletter, Retargeting auch Social Media Aktionen und Marketing auf Preisportalen. Fyndiq bietet Produkte aus den Kategorien Handy & Tablets, Mode, Kinder, Haus &Garten, Beauty & Gesundheit, Elektronik, Unterhaltung und Sport & Freizeit an.

Kaffee+ im Text