Fünf Fallstudien für mehr Erfolg im Omnichannel

- Auszug aus dem aktuellen Omnichannel Trendreport von Ebay

TEILEN
Bild: eBay_Omnichannel Trendreport - Macy's
Bild: eBay_Omnichannel Trendreport - Macy's

Mobiles Gewinnspiel funktioniert nur bei Ladenbesuch ^

Das Kaufhaus Macy’s in den USA hat zum Black Friday eine Aktion gestartet, die App und den Point of Sale miteinander verbindet. Seit dem 16. November können sich die Kunden online über anstehende Angebote informieren und ihre Wunschprodukte in Listen vermerken. Darüber hinaus können sie an einem Gewinnspiel teilnehmen, um Preise in einem Gesamtwert von einer Million US-Dollar zu gewinnen. Voraussetzungen dafür sind eine Online-Registrierung, die Installation der Macy’s-App sowie der Besuch einer der Filialen, wo die App-Nutzer per Beacons erkannt werden. So wird ihnen das Gewinnspiel über die App bereitgestellt und sie können ihr Glück versuchen.

Über den Onlineshop den stationären Laden betreten ^

Bild: eBay_Omnichannel Trendreport - Dawson
Bild: eBay_Omnichannel Trendreport – Dawson

Dawsons, ein britischer Einzelhändler für Musikinstrumente, verwendet ein System von GoInStore, um Online-Kunden per Smart Glasses mit Mitarbeitern im Laden zu verbinden. Das System analysiert automatisch das Kundenbedürfnis, um die Nutzer daraufhin mit der zum jeweiligen Anliegen passenden Person zu verbinden. Die Mitarbeiter tragen die Brille, die Video- und Audioaufnahmen überträgt und mit der sie auch die Stimme des Kunden hören können, während dieser per Livestream durch den Laden geführt wird. Durch das System von GoInStore erweitert der Mitarbeiter seinen Aktionsspielraum, indem er als kompetenter Touchpoint für Online-Kunden dient.

Kaffee+ im Text

Per Webplattform den echten Laden besuchen ^

Bild: eBay_Omnichannel Trendreport - Whisbi
Bild: eBay_Omnichannel Trendreport – Whisbi

Das Unternehmen Whisbi aus Barcelona bietet einen Service an, über den sich Onlineshop-Nutzer mit einem Verkaufsassistenten aus dem entsprechenden stationären Geschäft verbinden lassen können. Hierfür drücken sie einen einzelnen Knopf auf der Seite und geben ihre Telefonnummer ein, woraufhin sie direkt von einem Verkäufer aus dem jeweiligen Geschäft kontaktiert werden. Der Verkäufer trägt hierbei eine Google Glass oder eine Epson Moverio oder nutzt die Kamera seines Android-Smartphones, um den Kunden in einem unidirektionalen Video durch den Laden zu führen. Hier präsentiert er Produkte und erklärt, welche auch online bestellt werden können.

Online-Einkauf in Kiezläden ^

Bild: eBay_Omnichannel Trendreport - Kiezkaufhaus
Bild: eBay_Omnichannel Trendreport – Kiezkaufhaus

Das Projekt „Kiezkaufhaus“ ist eine Initiative für den lokalen Einzelhandel in Wiesbaden, die von der Digitalagentur Scholz & Volkmer initiiert wurde. Über eine Plattform haben Kiezläden die Möglichkeit, ihr frisches Warenangebot online zu präsentieren und zu verkaufen. Bestellt der Kunde vor 14 Uhr, wird die Ware noch am selben Tag von Fahrradkurieren nach Hause geliefert. Die Plattform bietet darüber hinaus ein besonderes Online-Einkaufserlebnis. Die bildbasierte Inszenierung der Waren erweckt den Eindruck, man stünde tatsächlich direkt vor dem Regal des jeweiligen Ladens.

Schnitzeljagd mit Produktplatzierungen ^

Bild: eBay_Omnichannel Trendreport - Hypeist
Bild: eBay_Omnichannel Trendreport – Hypeist

Hypeist veranstaltet in New York Schnitzeljagden, mit denen Aufmerksamkeit für Produkte erregt wird. Auf einem dazugehörigen Instagram-Konto werden Bilder der zu findenden Schätze samt Hinweisen zum Fundort gepostet. Die entsprechenden Bilder muss der Finder im jeweiligen Geschäft vorlegen, um die Belohnung zu erhalten. Einfacher Einstieg und hohe Zielgruppendichte bescheren Hypeist eine große Zahl an Followern, die auf ein als Schatz ausgegebenes Produkt oder auf einen als Versteck gewählten Ort aufmerksam gemacht werden. In Kürze soll auch eine Hypeist-App erscheinen, die weitere Features bieten wird.

Den gesamten Trendreport Onmichannel von Ebay gibt es »hier.