Flirtschule für den Urlaub: Zähneputzen ist angesagt!

TEILEN
(c) http://www.sxc.hu/photo/872375
(c) http://www.sxc.hu/photo/872375

Was muss Frau da lesen: Was Zahnpflege angeht, sind die Deutschen Putzmuffel!

Eine Umfrage im Auftrag der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) hat ergeben, dass die Deutschen ihre Zähne nicht gerade vorbildlich putzen, wenn man die Fünf-Minuten-Empfehlung der Zahnärzte als Maßstab nimmt. Nur 28 Prozent folgen dem Experten-Rat und nehmen sich zwei bis fünf Minuten Zeit. 63 Prozent wenden morgens höchstens eine Minute dafür auf. Jeder Zehnte lässt laut Studie die Mundreinigung ganz ausfallen!

Kaffee+ im Text

Die größten Putzmuffel finden sich in der Gruppe der 16- bis 24-Jährigen: 13 Prozent lassen ihre Zahnbürste morgens im Becher stecken. Zwei von drei jungen Leuten (66 Prozent) bürsten in knapp einer Minute eher oberflächlich. Nur jeder Fünfte (21 Prozent) nimmt sich so viel Zeit, wie die Zahnärzte für nötig halten und schrubbt bis zu fünf Minuten lang.

Oh Jungs, das könnte euch beim Flirten am Strand echt auf den Boden der Tatsachen holen. Wir Frauen hassen Mundgeruch und ungepflegte Zähne. Wer die hat, kann  seinen Drachen gleich einpacken.

Aber wir kennen neben den surrenden Zahnbürsten auch ein besonders tolles Tool, das euch die Zahnpflege näher bringt: den Philips Sonicare Airfloss, ein Zahnzwischenraumreiniger, der wie ein kleiner Kompressor arbeitet und Wasser zwischen die Zähne stößt. Essensreste haben keine Chance, übelriechende Bakterien zu entwickeln. Wenn Ihr mehr wissen wollt, schaut hier!