Fissler Schnellkochtöpfe jetzt mit Bluetooth-Thermometer

TEILEN
(Bild: Fissler)

Fissler Schnellkochtöpfe mag ich. Besonders der Schnellkochtopf aus der vitavit edition hat es mir angetan, denn er hat eine Dampfgar-Funktion integriert. Damit ist der Topf sozusagen ein 2 in 1-Paket und spart Platz in meiner Küche, weil ich keinen zusätzlichen Dampfgarer brauche.

Nun habe ich ein Angebot entdeckt, das bei mir Schnappatmung auslöst. Fissler bietet für seine Schnellkochtöpfe das neue Bluetooth-Thermometer Vitacontrol Digital an, das den Druck und die Temperatur im Topf überwacht.

Kaffee+ im Text

Die Daten kommen vom  Thermometer direkt auf mein Smartphone; die passende App hab ich mir schon runtergeladen, weil da so schöne Kochideen für Schnellkochtöpfe und Dampfgarer drauf sind. Neben der Rezeptgalerie gibt es auch nach Rubriken sortierte Garzeiten und Zubereitungstipps verschiedenster Lebensmittel im Schnellkochtopf oder Dampfgarer.

So, und wenn jetzt noch das Bluetooth-Thermometer angeschlossen ist, überwacht die App den Kochvorgang und wenn nötig, krieg ich eine Meldung: „Temperatur runtersetzen“ oder „Essen ist fertig!“

Prima. Jetzt muss ich nur noch meinen Hans-Jörg  gewinnen, die 149 Euro vom Familienbudget zu nehmen. Naja, im Vergleich zu den 369 Euro, die das Komplettset aus Schnellkochtopf und Bluetooth-Thermometer kostet, kommt das Thermometer allein ja noch günstig weg. Und schließlich beschwert er sich ja immer, dass das Fleisch zu weich und das Gemüse nicht mehr knackig ist.

Handel, ich komme!
Schönen Tag noch!
Ihre Christiane M.