Electrolux Design Lab 2014: Virtuelle Einkaufsvisionen

TEILEN
Electrolux Design Lab 2014: Das siegreiche Konzept „Future Hunter-Gatherer“
Das siegreiche Konzept „Future Hunter-Gatherer“ schafft ein von der Natur inspiriertes, virtuelles Einkaufserlebnis. (Foto: Electrolux)
Die Chinesin Pan Wang ist Siegerin des diesjährigen Electrolux Design Lab.
Die Chinesin Pan Wang ist Siegerin des diesjährigen Electrolux Design Lab. (Foto: Electrolux)

Vom virtuellen Einkaufserlebnis bis zum tragbaren Luftreiniger: 1.700 Designstudenten reichten beim Electrolux Design Lab 2014 ihre kreativen Konzepte ein. Unter den sechs Finalisten kürte jetzt eine Fachjury im Pariser Kulturzentrum Electric das Konzept „Future Hunter-Gatherer“ zum Sieger. In der eigenen Küche einen Fisch angeln oder die Äpfel direkt vom Baum pflücken? Das ist die Vision von Pan Wang. Die Chinesin, die derzeit an der Universität Central Saint Martins in England studiert, ist die Gewinnerin des diesjährigen Electrolux Design Lab.

Mit ihrem Konzept „Future Hunter-Gatherer“ schaffte sie ein von der Natur inspiriertes, virtuelles Einkaufserlebnis für Lebensmittel. Über ein in den Raum projiziertes Hologramm kann der Verbraucher spielerisch Nahrung in der Natur sammeln, angeln oder jagen. Die ausgewählten Lebensmittel werden digital an den Lebensmittelhändler vor Ort übermittelt, der den Warenkorb zusammenstellt und ins Haus liefert. Mit ihrem Konzept verbindet Pan Wang die virtuelle mit der realen Welt und schafft vor allem ein besseres Verständnis dafür, wo Lebensmittel ursprünglich herstammen.

Kaffee+ im Text