Dyson: Marktführer ohne Beutel, ohne Kabel

TEILEN
Da hat einer gut Lachen: James Dyson.
Da hat einer gut Lachen: James Dyson.

Vom Jäger zum Gejagten: 2015 konnte Dyson erstmals die wertmäßige Marktführerschaft in Deutschland übernehmen und löste damit Mieles jahrzehntelange Vorherrschaft im Bodenpflegesegment ab. Laut aktuellen Erhebungen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) liegt Dyson mit 19,5% Marktanteil gemessen am Umsatz im Gesamtjahr 2015 vorn. „Dies ist ein Meilenstein für unser Unternehmen“, freut sich Geschäftsführer Alexander C. Schmidt.

Wesentlicher Treiber für die positive Entwicklung war die erfolgreiche Etablierung der kabellosen Staubsaugergeneration im Frühjahr vergangenen Jahres. Die flexiblen, handlichen aber dennoch leistungsstarken Geräte liegen voll im Trend. Der Markt hat sich im letzten Jahr mehr als verdoppelt und macht bereits knapp 13 % des gesamten Staubsaugermarktes aus. „Uns ist es somit gelungen, den Staubsaugermarkt gleich zwei Mal innerhalb von kürzester Zeit zu revolutionieren: erst die Abkehr vom Beutel, nun die Befreiung vom Kabel“, so Schmidt weiter. Mit nahezu 70 % hält Dyson hier einen Löwenanteil.

Kaffee+ im Text