Dyson erweitert die Air Multiplier Ventilator-Range

TEILEN
Dyson erweitert die Air Multiplier Ventilator-Range

Nach der Produkteinführung des ersten Ventilators ohne Rotorflügel, dem Air Multiplier AMO1 kommt Dyson jetzt mit zwei neuen Ventilatoren auf den Markt: dem Turmventilator AMO2 und dem Standventilator AMO3. Markteinführung in Deutschland: Frühjahr 2011

Dyson hat zwei neue Air Multiplier Ventilatoren entwickelt: den Air Multiplier Turmventilator AMO2 und den Air Multiplier Standventilator AMO3. Die für größere Räume konzipierten Standventilatoren produzieren einen intensiveren Luftstrom als herkömmliche Ventilatoren. So erzeugt der Standventilator AMO3 beispielsweise 50% mehr Luftstrom als der Tischventilator AMO1.

Kaffee+ im Text

Die beiden neuen Ventilatoren verfügen über eine magnetisierte Fernbedienung, die zur einfachen Aufbewahrung mühelos am Ventilator fixiert werden kann.

James Dyson: „Klimaanlagen sind ineffizient und erzeugen wenig bis gar keinen Luftstrom. Die neuen Ventilatoren sind so konzipiert, dass sie für einen gleichmäßigen und angenehmen Luftstrom in größeren Räumen sorgen. Diese Ventilatoren saugen die Luft an und vervielfältigen diese um bis zu 50% mehr als unsere Tischventilatoren.“

Dyson Air Multiplier Turmventilator AMO2:
Mit einer Höhe von einem Meter und einer Breite von 19 Zentimetern verfügt der Turmventilator AMO2 über eine schlanke und geradlinige Form, die nur wenig Platz in Anspruch nimmt. Die Air Multiplier Technologie bewirkt, dass pro Sekunde 33 Liter Luft durch schraubenförmiges Antriebsrad angesaugt und um das 16fache verstärkt werden.

Dyson Air Multiplier Standventilator AMO3:

Der Standventilator AMO3 erzeugt den größten Luftstrom unter allen mit der Air Multiplier Technologie ausgestatteten Dyson Ventilatoren: Pro Sekunde werden 33 Liter Luft angesaugt und um das 18fache verstärkt wieder abgegeben. Im Gegensatz zu anderen Standventilatoren, bei denen die Höhe mit einer unhandlichen Klemmvorrichtung eingestellt wird, ist der Standventilator AMO3 mit einer Tensator-Feder ausgestattet, durch die der Luftring mühelos gekippt werden kann, um Höhe und Winkel des Luftstroms auszurichten. Da sich die Höhe des Standventilators AMO3 problemlos von 1,2 Metern auf 1,4 Metern anpassen lässt, eignet sich der Ventilator ideal zur Verwendung in größeren Räumen, einschließlich Wohnzimmern und Büroräumen. Der AMO3 hat keine Rotorflügel und kann mühelos angepasst und gekippt werden.

Wie funktioniert die Air Multiplier Technologie?

Die mit der Air Multiplier Technologie ausgestatteten Dyson Ventilatoren saugen Luft durch ein propellerförmiges Antriebsrad an – ähnliche Technologien werden auch bei Turboladern und Düsentriebwerken eingesetzt wird. Nur 7% der von den Air Multiplier Ventilatoren erzeugten Luft fließt tatsächlich durch dieses Antriebsrad – ganze 93% des erzeugten Luftstroms entsteht durch das „Einsaugen“ der umgebende Raumluft in den Luftstrom.

Die Luft wird durch eine schmale Öffnung innerhalb des Luftrings beschleunigt. Dadurch wird ein Hochdruck-Luftstrom erzeugt, der über eine tragflächenförmige Rampe fließt und auf diese Weise seine Richtung kanalisiert. Die umliegende Luft wird mit in den Luftstrom gezogen. Dieser Prozess wird als „Inducement“ (Ansaugen) und „Entrainment“ (Mitreißen) bezeichnet.

Herkömmliche Ventilatoren lassen sich nur begrenzt anpassen und einstellen. Dagegen können die mit der Air Multiplier Technologie ausgestatteten Dyson Ventilatoren AMO2 und AMO3 entweder per Fernbedienung oder mit entsprechenden Vorrichtungen am Gerät präzise eingestellt sowie nach oben und unten gekippt werden.