Die Karstadt-Wende: Erste Neueröffnung nach 30 Jahren

TEILEN
Karstadt blickt wieder nach vorne.
Karstadt blickt wieder nach vorne.

Karstadt eröffnet im neu entstehenden Tegel Center in Berlin spätestens 2018 ein neues Warenhaus. Mit der HGHI Holding GmbH wurde ein lang laufender Mietvertrag abgeschlossen. Die neue Filiale wird sich in erstklassiger Lage, mit hoher Kundenfrequenz und Anbindung an U-Bahn und S-Bahn befinden.

Dazu Karstadt-CEO Dr. Stephan Fanderl: „Die Neueröffnung einer Filiale ist eine phantastische Neuigkeit. Wir werden mit unserer neuen Filiale in Tegel den Standard für ein ganz neues Einkaufen schaffen. Wir haben auf dem Weg zur langfristigen Gesundung von Karstadt gerade die Wende geschafft und streben ein ausgeglichenes Ergebnis im bald endenden Geschäftsjahr an.“

Kaffee+ im Text

Fanderl fährt fort: „Aber wir beginnen jetzt auch, erstmals in vielen Jahrzehnten Karstadt-Geschichte, offensiv nach vorne zu arbeiten. Ich gehe für jeden einzelnen Geschäftsbereich von Wachstums-Potenzialen aus – von den bestehenden Filialen, über unser Service Center in Essen bis hin zum eCommerce mit karstadt.de. Aber mit der vollständigen Neueröffnung eines Warenhauses, des ersten in über 30 Jahren, betreten wir einen neuen Abschnitt in der Karstadt- und Einzelhandelsgeschichte in Deutschland. Lokalität ist eine der wesentlichsten Stärken von Karstadt.“

Das neue Warenhaus in der Fußgängerzone Gorkistraße umfasst 8.800 m² Verkaufsfläche auf vier Etagen und wird als lokaler Marktplatz konzipiert. Das Tegel Center und die 350 Meter lange Fußgängerzone Gorkistraße werden durch die HGHI Holding GmbH im großen Stil modernisiert, um dem Bezirk ein attraktives Einkaufserlebnis zu verleihen. Hier entstehen über 100 Shops auf rund 50.000 m² Verkaufsfläche.