Der November – ein Must-have für die Seele

TEILEN

Der Monat November hat kein gutes Image. Neblig und trist soll er sein, gespickt mit vielen Gedenktagen an Verstorbene. Der Ausblick auf das nahe Ende des Jahres lässt viele auch gleich an das Ende des eigenen Lebens denken: Die Zahl der depressiven Schübe erhöht sich im November. Völlig vergessen wird dabei, dass der November auch eine sehr schöne Seite hat und ein Must-have für die Seele ist. Es ist der Zeitpunkt der inneren Sammlung, des zur Ruhekommens nach einem hektischen Jahr voller Anspannung und harter Arbeit. Bevor im Dezember die besinnliche Zeit voller Vorfreude auf die Feiertag beginnt, reinigt sich die Seele im alljährlichen Vollbad des November-Blues. Statt also sich hinzusetzen und mit Grübeleien seine Seele zu belasten, kann man sich auch dazu entscheiden, die gestresste Seele zu verwöhnen. Das geht zum Beispiel schon mit einem entspannenden Fußbad. Es gibt Fußsprudelbäder, in denen müde, kalte Füße ganz schnell wieder warm werden und aufleben. Und es gibt Fußsprudelbäder mit integrierten Akkupressur-Massagevorrichtungen, deren wohltuende Wirkung über die Fußreflexzonenmassage sich auf den gesamten Körper auswirkt. Diese abendliche Massage kann zum Highlight des Tages werden und die Schatten des Novembers  verlieren ganz schnell ihren Schrecken.