De Dietrich DTIM-1000C Piano Induktionskochfeld revolutioniert die Induktionstechnik in der Küche

TEILEN
De Dietrich DTIM-1000C Piano Induktionskochfeld revolutioniert die Induktionstechnik in der Küche

Das De Dietrich DTIM-1000C Piano Induktionskochfeld präsentiert Alleinstellungs-merkmale, die zum Benchmark der Branche avancieren. 
Die schwarze Glaskeramik-Oberfläche des De Dietrich DTIM-1000C Piano Induktionskochfeld im zeitlosen Edelstahl Stratos-Rahmen und das frontseitige Sensor-Touch-Bedienelement zeigt nach dem Einschalten, was heute Induktion bieten kann.
Mit einer Gesamtleistung von 10.800 Watt, die sich in 15 Stufen fein dosieren lässt, steht eine bisher nicht bekannte Power zur Verfügung, die alle heutigen Systeme in den Schatten stellt. Selbstverständlich bleibt der Spareffekt, den Induktion systembedingt bietet, davon völlig unberührt.
Für die XXL-Fläche mit 81 x 40 Zentimetern, die in 3 Zonen aufgeteilt oder individuell mit bis zu 5 Töpfen genutzt werden kann, sind 36 Magnetspulen im Einsatz. Dass Induktion nicht gleich Induktion ist zeigt sich darin, wie viel gleichförmiger die einzelnen Magnetfelder mit den DeDietrich Induktoren erzeugt werden. Dahinter steht eine ausgeklügelte Technik bei der Herstellung der Spulen, die es so nur von DeDietrich gibt.

Das De Dietrich DTIM-1000C Piano Induktionskochfeld bietet mit seinen drei verschiedenen Verwendungsarten ein absolutes Highlight Sie sind wie bei einem Klavier virtuos bedienbar, bieten aber ohne Expertise allerhöchsten Komfort und Gelinggarantie.
Im SOLO Modus können mit nur einem Tastendruck bei gleicher Leistungs- und Zeiteinstellung auf der gesamten Zone bis zu  5 Kochtöpfe parallel eingesetzt werden. Das wissen alle zu schätzen, die bei einer Party fertige Gerichte warmhalten möchten oder in einer XXL-Pfanne von bis zu 81 x 40 Zentimeter Größe zum Beispiel eine Paella für viele Gäste zubereiten wollen. 

Kaffee+ im Text

Im PIANO Modus wird das Gesamtfeld in drei Kochzonen aufgeteilt, wobei jede Zone für sich auf der jeweiligen Fläche mit unterschiedlichen Leistungs- und Zeiteinstellungen arbeiten kann. Damit eröffnet sich eine bisher nicht bekannte Flexibilität, die es erlaubt, Speisen gleichzeitig bei hoher Temperatur anzubraten, bei mittlerer – weiter zu garen oder bei niedriger – warm zu halten.

Besonders praktisch ist der EXPERT Modus. Wie in den beiden anderen Modi erkennt das Piano-Induktionskochfeld auch im EXPERT Modus alle Leistungs- und Zeiteinstellungen, die für das darauf platzierte Kochgeschirr in beliebiger Form und Größe   gewählt wurden. Beim Versetzten des Kochgeschirrs an eine andere Stelle werden alle vorher gewählten Einstellungen vollautomatisch und ohne lästiges erneutes Bestätigen übernommen. Das ist bequem, sicher und spart Zeit.

Die Kommandozentrale vom De Dietrich DTIM-1000C Piano Induktionskochfeld heißt Touch Matrix , ein TFT-Display mit 250.000 Pixeln und ist im vorderen Bereich zentral in das Induktionsfeld eingelassen.  

Es steuert alle gewünschten Zeit- Leistungs- und Modieinstellungen und erlaubt einen schnellen Überblick über die jeweilige Kochsituation.  

Für hohen Komfort sorgt auch die Kochzeitvorwahl von jeweils maximal 99 Minuten für bis zu 5 Töpfe gleichzeitig. Auch bei der Sicherheit punktet das neue Piano Induktionskochfeld mit 10 Funktionen. Dazu zählen zum Beispiel „Powertrack“, die automatische Temperaturerkennung beim Verschieben eines Topfes, die Wasserkocherkennung „Boil“, ein Sicherheitsthermostat, die Verriegelungsfunktion für die Reinigung oder eine automatische Sicherheitsabschaltung.

Das De Dietrich DTIM-1000C Piano Induktionskochfeld im Überblick:

  • 3 Arbeits – Modi : SOLO, PIANO und EXPERT
  • Arbeitsfläche-Fläche mit 81 x 40 Zentimetern
  • 3 Arbeitszonen für bis zu 5 Töpfe
  • Gesamtleistung von 10.800 Watt
  • 15 fein einstellbare Stufen
  • 36 einzelne Magnetspulen

Das neue De Dietrich DTIM-1000C Piano Induktionskochfeld ist ab Juli 2011 lieferbar. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 4.999 Euro.