Burda investiert in Wachstum von Cyberport

TEILEN
Helmar Hipp
Helmar Hipp

Helmar Hipp (48) ist seit gestern neuer Geschäftsführer Finanzen, Marketing und Vertrieb bei Cyberport, Gleichzeitig investiert Burda zur weiteren Stärkung von Cyberport und zum Ausbau der E-Commerce-Aktivitäten in ein E-Commerce-Hub, das ab Oktober in den Räumlichkeiten der Chip in München aufgebaut wird. Das Kerngeschäft von Cyberport wird nach wie vor in Dresden bleiben.

Helmar Hipp war zuletzt als CEO bei der Ifolor-Gruppe tätig, einem internationalen Online-Anbieter von personalisierten Fotoprodukten, die zu den großen E-Commerce-Unternehmen in der Schweiz zählt. Von 2006 bis 2012 zeichnete Hipp bei der Russmedia Gruppe unter anderem für den Aufbau des Digitalgeschäfts verantwortlich. Zu den beruflichen Stationen von Hipp zählte auch die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, bei der er von 1993 bis 2003 unterschiedliche Geschäftsführungspositionen innehatte.

Kaffee+ im Text

Rainer Kiefer, der rund drei Jahre in der Geschäftsführung von Cyberport tätig war, wird zu Burda Digital nach München zurückkehren.

Stefan Winners, Vorstand von Hubert Burda Media: „Cyberport ist eine tolle Consumer Brand, die sich in den letzten Jahren gut entwickelt hat. Mit Helmar Hipp gewinnen wir einen ausgewiesenen E-Commerce-Experten, der das Wachstum und die strategische Weiterentwicklung von Cyberport weiter vorantreiben wird. Rainer Kiefer danken wir für sein sehr erfolgreiches Engagement in den letzten Jahren. Mit der Umsatz- und Ergebnisentwicklung im aktuellen Jahr sind wir zufrieden.“