Brexit? Nicht auf der Ambiente!

TEILEN
Die britische Designerin Janice Kirkpatrick gestaltet die Partnerland-Inszenierung zur Ambiente 2017.
Die britische Designerin Janice Kirkpatrick gestaltet die Partnerland-Inszenierung zur Ambiente 2017.

Das nennt man angesichts des Brexits Timing: Neues Partnerland der Ambiente im kommenden Jahr (10. – 14. Februar 2017) ist Großbritannien. „Ich freue mich sehr, dass wir mit Großbritannien ein Partnerland gewinnen konnten, das nicht nur weltweit ein wichtiger politischer und wirtschaftlicher Player ist, sondern auch gerade für Deutschland ein Partner von großer Bedeutung ist, so Detlef Braun, Geschäftsführer Messe Frankfurt GmbH. Kuratiert und gestaltet wird diese Ausstellung von der britischen Designerin Janice Kirkpatrick. Die Schottin gehört zu den führenden Grafik- und Produktdesignern im Vereinigten Königreich. Außerdem ist Kirkpatrick als Professorin für Design an der Glasgow School of Art tätig.

Neben der Partnerland-Inszenierung wird es auch wieder ein speziell im Stil des Partnerlands designtes Café geben. Am Messemontag gibt es traditionell einen Thementag zum jeweiligen Partnerland. Gestaltet wird der „Great Britain Day“ von britischen Ausstellern, die die Messebesucher zu verschiedenen Events und Präsentationen einladen.

Kaffee+ im Text