Bistro-Heiztisch: Das „Baumantrinken“ ist gerettet!

TEILEN
Ideal für kalte Tage - der Bistro-Heiztisch von Unold
Wen die Abende kühler werden, schützt Unolds Bistro-Heiztisch vor dem Frieren. (Bild: Unold)

Freunde von uns pflegen seit Jahren eine stilvolle Tradition zu Weihnachten: Am Abend vor dem Heiligabend werden Freunde eingeladen, mit denen man gemeinsam den Weihnachtbaum „antrinkt“.  Dabei wird der Baum erst mal aus dem Kalten ins Warme geholt – der Umzug wird als erster Teil des Rituals natürlich draußen mit einem Glas Sekt gefeiert. Später dann wird er an seinem angestammten Platz aufgestellt und gemeinschaftlich geschmückt. Den Abschluss des „Baumantrinken“ bildet ein schönes gemeinsames Essen in fröhlicher Stimmung. Damit der erste Teil, der draußen stattfindet, auch bei Kälte und Schnee angenehm bleibt, gibt es jetzt eine neue Lösung von Unold: Ein Bistro-Heiztisch. Das Karbon-Infrarot-Heizelement verbreitet mit 1.200 Watt Leistung überall wohlige Wärme wo eine Steckdose in der Nähe ist. Drei Infrarot-Sensoren sorgen für die Aktivierung des Heizelementes, wenn sich eine Person dem Tisch nähert. Umgekehrt schaltet der Heiztisch automatisch auf Sparmodus, wenn die Person sich entfernt. Dann ist nur noch eine kleine Heizspirale in Betrieb. Eine per separatem Schalter ein- und ausschaltbare LED-Beleuchtung illuminiert die hitzebeständige Glasplatte von unten. So ist der Bistro-Heiztisch auch dann ein Hingucker, selbst wenn nicht geheizt werden muss. Der Heiztisch ist ca. 65 cm hoch, 10 kg schwer und hat einen Durchmesser von 50 cm. Passt also auch auf einen Balkon. Mit der hitzebeständigen Glasplatte sieht er auch noch stylisch aus. Wer sich interessiert: Der Unold Bisto-Heiztisch ist im Fachhandel für 179,- Euro erhältlich.

 

Kaffee+ im Text