Beutellose Staubsauger: Endlich hygienisch entleeren

TEILEN

Bei der Anschaffung eines neuen Staubsaugers denkt so mancher Verbraucher auch über den Kauf eins beutellosen Saugers nach. Mit so einem Gerät lässt sich der ständige Nachkauf von Staubbeuteln sparen und möglicherweise entleert und reinigt man den Staubbehälter öfter, als man den Staubbeutel wechselt. Was dann der Hygiene und damit der Gesundheit zu Gute kommt. So weit die Theorie.

Staubsauger Ultracaptic für saubere Entleerung
Beim UltraCaptic von AEG verdichtet die Compact & Go-Funktion den Staub zu einem Staubbrikett und ermöglicht so eine saubere Entleerung

In der Praxis jedoch kann die Entleerung des Staubbehälters zu einer aufwändigen und sogar zu einer ekligen Angelegenheit werden. Es soll Nutzer geben, die den Behälter zum Entleeren mit einer Plastiktüte umwickeln, um Staubwolken und herausfallenden Dreck zu vermeiden. Haarbüschel und Flusen können allzu oft nur mit der Hand entfernt werden.
Diesem Dreck nach dem Dreck und den damit verbundenen Unappetitlichkeiten setzte AEG nun, nach eigenen Angaben, ein Ende. UltraCaptic heißen vier beutellose Staubsauger, die, man höre und staune, den aufgesaugten Staub, Flusen, Tier- und Menschenhaare verdichten und in ein „Staubbrikett“ verwandeln. Und der Pressetext verspricht: „Auf Tastendruck fällt das „Staubbrikett“ ganz einfach und hygienisch in den Mülleimer“. Wenn die „Compact & Go-Funktion“ so funktioniert, wie beschrieben, machen beutellose Staubsauger noch mehr Freude.

Kaffee+ im Text

Mehr Infos zu den vier AEG UltraCaptic Staubsauger gibt es hier.