Bananen-Shoko-Shake: Ein Energy-Drink, der wirklich schmeckt!

TEILEN

Das schönste Geschenk zum Muttertag bekam eine Freundin gestern von ihrem sechsjährigen Sohn: Einen Gutschein für „was imma du villst.“

Jetzt denkt sie darüber nach, was sie denn eigentlich „vill“. Wir alle wissen dagegen schon längst, was sie dringend braucht, ist Zeit für sich. Da sie eine Frau ist, die vom Omm-sagen unruhig wird, haben wir sie heimlich  zu einer Schnupper-Workout-Stunde im nahen Fitnesscenter angemeldet. Wozu hat man schließlich Freundinnen?

Kaffee+ im Text

Fehlt jetzt nur noch der Energieschub, dass sie da auch hinkommt. Dafür fangen wir sie nach nach der Arbeit ab mit einem  extra großen Bananen-Schoko-Shake. Dafür schmelzen wir 25 g dunkle Schokolade mit mindestens 70 % Kakaogehalt in 450 ml heißer Milch und geben die Schokomilch zusammen mit zwei reifen geschälten Bananen in den unseren neuen Standmixer. Der püriert das ganze ganz fein.

Die Banane enthält viel stressausgleichendes Kalium und außerdem Chrom, ein Spurenelement, das das Gleichgewicht zwischen Cholesterin, Fetten und Eiweiß fördert. Die dunkle Schokolade enthält Flavonoide und erhöht den Anteil von Antioxidantien im Blut um 20 Prozent. Außerdem enthält sie Koffein und das Glückshormon Phenethylamin. Und die Milch enthält bekannterweise Vitamin D, Calcium und Vitamin K, alle drei sorgen für gesunde Knochen. Energie gibt sie außerdem über viel Vitamin B2 und B12.

Sollten Sie jetzt Geschmack an dem Shake gefunden haben und zufällig auch einen machen wollen, hier noch drei  Tipps:

  • Lagern Sie unreife Bananen nicht im Kühlschrank. Das beendet den Reifeprozess und grüne Bananen bleiben grün.
  • Reife Bananen sollten schon ein paar braune Flecken auf der Schale haben, dann wird der Shake besonders cremig.
  • Nehmen Sie Bio-Milch – sie enthält 70 Prozent mehr Omega-3-Fettsäuren als normale Kuhmilch.

In diesem Sinne: Wohl bekomm´s!