Andere Länder, andere Küchen

TEILEN

Ob in Rom, Wien oder München: Mittelpunkt des Hauses ist die Küche. Sie dient nicht nur also Ort der schnöden Nahrungszubereitung, sondern als Treffpunkt der Familie. Doch so unterschiedlich die Kulturen sind, so unterschiedlich sind auch die Kücheneinrichtungen. Sogar innerhalb Deutschlands variiert das Interieur nach Angaben des Hausgeräteherstellers ritterwerk rund um den Herd. Essgewohnheiten bestimmen, welche Küchengeräte benötigt werden. Innerhalb Deutschlands scheiden sich, wie Michael Schüller von ritterwerk weiß, die Geister vor allem bei den farblichen Präferenzen: „Toaster in Schwarz, Weiß und Rot entsprechen dem allgemeinen Trend, während bei Allesschneidern ein schlichtes Silbermetallic die Nase vorn hat. Insgesamt mag es der Osten der Republik allerdings etwas bunter“. Noch größer sind die Farbunterschiede im internationalen Küchenvergleich, was mit den unterschiedlichen Bedeutungen der Farben in verschiedenen Nationen zu tun hat. So symbolisiert Blau im deutschen Sprachraum Treue – in Portugal hingegen Eifersucht und Schwierigkeiten bei der Problemlösung. In 2013 soll ein tiefes Tannengrün in der Möbelbranche den Ton angeben. Wir sind gespannt, wie die Elektrokleingerätehersteller darauf reagieren werden. Viellicht gibt es ja schon die ersten Eindrücke auf der imm cologne, die heute startet …