AELVIS: Elektrisierende Premiere

TEILEN
Genuss trifft Technik:Messe-Premiere in Salzburg.
Genuss trifft Technik:Messe-Premiere in Salzburg.

Nach drei Messetagen mit 3.812 registrierten Besuchern – rund 700 weniger als die Vorgängerveranstaltung futura in 2015 – zog Benedikt Binder-Krieglstein, Geschäftsführer von Reed Exhibitions in Österreich, ein positives und ermutigendes Fazit der AELVIS-Messe-Premiere in Salzburg: „Die AELVIS hat ganz klar gezeigt, dass die Branche eine heimische Orderplattform mit einem starken Content braucht und will, der Termin unmittelbar nach der IFA passt perfekt. Und wir wollen selbstverständlich in Hinblick auf die AELVIS 2017 jene Aussteller, die diesmal noch abgewartet haben, vom neuen Konzept überzeugen und zur Teilnahme motivieren.“

Nach dem Motto, Messe trifft Infotainment, boten fünf Concept Spots Produktinszenierungen in einem modernen Real Life-Ambiente. Das durchgehende, jeweils auf den Concept Spot abgestimmte Farbschema, formte Thermeninseln und konzentrierte die Aufmerksamkeit der Besucher auf die Bereiche: Kochinsel, Beauty & Fit, Home & Security, WohnRaum und Warehouse

Kaffee+ im Text

Am ersten Messetag wurden erstmals die AELVIS-Awards verliehen. Als Stimme der Branche hatten die Fachbesucher im Laufe des Tages die Gelegenheit, direkt in den Concept Spots für jene Innovation zu stimmen, die sie am meisten überzeugte. Vergeben wurden die AELVIS-Awards in fünf Kategorien, die gleichzeitig für den jeweiligen Concept Spot standen.

Diese sechs Siegerprodukte – in einer Kategorie gab es zwei Gewinner – dürfen sich nun „Top-Innovation 2016“ nennen:

  • Kochinsel: Einbau-Vakuumierschublade EVS 6214, Miele
  • Beauty & Fit: Dyson Supersonic, Dyson
  • Home & Security: Bosch Smart Home
  • WohnRaum: LG OLED E6V und Kaffeevollautomat Z8 Aluminium, Jura
  • Warehouse: Kühl-Gefrierkombination CBNIES 4858, Liebherr