AEG reloaded: Eine Marke erfindet sich (beinahe) neu

TEILEN
Die ehemalige Werkshalle gab dem Event „AEG Reloaded“ den idealen Rahmen, verlieh der Veranstaltung eine spannende, hoch emotionale Note.
Die ehemalige Werkshalle gab dem Event „AEG Reloaded“ den idealen Rahmen, verlieh der Veranstaltung eine spannende, hoch emotionale Note.
Großes Kino vorvergangene Woche in den alten AEG-Hallen am Spree-Ufer in Berlin-Köpenick: Die Nürnberger hatten zum „AEG Reloaded“-Event in die Hauptstadt geladen und nicht weniger als „ein neues Kapitel in der Geschichte des Unternehmens“ angekündigt – getragen von den Begriffen Premium, mutig, nachhaltig und immer eine Idee voraus.

Der mutige, neue Premium-Markenauftritt schärft die Art und Weise, wie die AEG künftig von außen wahrgenommen werden soll. Eben mit reichlich Selbstbewusstsein. Und so ist auch das neue Logo, das zur IFA offiziell das Licht der Welt erblicken wird, ein klares Statement. Nicht weil die Schrift und die Wertigkeit um Nuancen verändert wurde, sondern weil man künftig ganz ohne das Electrolux-Signet auskommt.

Kaffee+ im Text

Bildgalerie AEG ^

Nix Waschmaschine – Beschützer der Stoffe ^

„Das größte Invest der vergangenen zehn Jahre“, Britta Amara, Marketingleiterin Electrolux Deutschland.
„Das größte Invest der vergangenen zehn Jahre“, Britta Amara, Marketingleiterin Electrolux Deutschland.

Marketing-Leiterin Britta Amara spricht vom größten Invest in die Marke in den letzten zehn Jahren: „Es ist ein stolzer Moment für die neue, faszinierende AEG“. Dem stand Gerd Holl, Geschäftsführer Electrolux Hausgeräte für Deutschland und Österreich, in nichts nach, setzte gar noch einen oben drauf: „Wir zeigen herausragende Produkte und Innovationen, die Produktkategorien neu definieren.“ Und so wird aus einer Waschmaschine „der Beschützer des kleinen Schwarzen“.

Freilich, das zeigte der anschließende Blick auf die neuen Geräte für Küche und Waschküche, wäscht auch die AEG nicht nur im übertragenen Sinne weiter mit Wasser, bleibt eine Waschmaschine eine Waschmaschine und ein Backofen ein Backofen. Aber unstrittig mit mehr Komfort und durchdachten Details.

Sicher ist: Mit dem Launch zweier Produktlinien im Küchen- und im Wäschepflegebereich präsentiert sich die AEG im Premium Look. Während die exklusive Mastery Range mit Innovationen für die Küche ein „bedarfsgerechtes Kocherlebnis“ verspricht, wollen die neuen Waschmaschinen und Wäschetrockner die schonende Pflege von Fasern und Stoffen neu definieren. Angereichert wird der große Wurf durch ein „herausragendes Markenerlebnis“ und „mitreißendes Storytelling“. Und so erfindet sich die Marke dann wohl doch ein wenig neu.

„Ein neues Kapitel in der Geschichte des Unternehmens“, Gerd Holl, Geschäftsführer Electrolux Deutschland.
„Ein neues Kapitel in der Geschichte des Unternehmens“, Gerd Holl, Geschäftsführer Electrolux Deutschland.

Wie eine helfende Hand ^

Der Reihe nach: Mit der Einführung der Mastery Range bringt die AEG ein neues Kocherlebnis auf den Markt. „In unserer neuen Produktlinie haben wir nicht nur auf Design und Ausstattung Wert gelegt, sondern wollen den Nutzern ein komplett neues Erlebnis verschaffen – indem sich die Geräte auf den Verbraucher einstellen und nicht anders herum“, sagt Gerd Holl. Vom Zubereiten und Erhitzen bis hin zum Abwasch des Geschirrs – die Mastery Range punktet mit einem Füllhorn an durchdachten Technologien und intuitivem Design. Das alles, um das Arbeiten und die Handgriffe in der Küche zu optimieren und zu vereinfachen.

„Die Mastery Range ist wie eine helfende Hand, die genug Raum für die eigene Entfaltung lässt“, Norbert Behringer, Director Product Line Kitchen, Electrolux Deutschland.
„Die Mastery Range ist wie eine helfende Hand, die genug Raum für die eigene Entfaltung lässt“, Norbert Behringer, Director Product Line Kitchen, Electrolux Deutschland.

„Die Bedeutung der Küche hat sich in den letzten 20 Jahren verändert. Damals war sie ein Raum irgendwo am Ende des Hauses. Heutzutage ist sie das Herz eines jeden Zuhauses. Daher wird heute Wert darauf gelegt, dass sich die Küchenausstattung nahtlos in den Raum integriert“, erklärt Norbert Behringer, Director Product Line Kitchen für Electrolux Deutschland und Österreich. Und: „Die Menschen erwarten von ihrer Küche und den Geräten, dass sie sie bei ihrer Leidenschaft, dem Kochen, unterstützen – ohne dabei komplett die Kontrolle zu übernehmen. Die Mastery Range ist wie eine helfende Hand, die genug Raum für die eigene Entfaltung lässt.“

Bücken war gestern ^

So gibt es auf der Haben-Seite einen Geschirrspüler – wohl der erste seiner Art – bei dem der untere Korb mit Lift-Automatik nach oben gleitet und damit ein ergonomisches Be- und Entladen ermöglicht. Bücken war gestern! Das perfekt zubereitete Lieblingsessen direkt beim eigenen Ofen bestellen? Mit AEG SenseCook soll das gelingen. Denn der Food Sensor, eine im Gerät integrierte Sonde, reguliert präzise die Temperatur. Die Sonde, die im Gargut steckt, kommuniziert direkt mit dem Ofen und sorgt für vollständige Kontrolle beim Garprozess.

Mithilfe des Command Wheels – gleichsam einem Steuerrad – kann der Nutzer intuitiv mit dem Ofen interagieren. Und der neue Kühlschrank der Reihe punktet mit größtmöglicher Flexibelität in Sachen Aufbewahrung. Nicht zu vergessen: Töpfe, Pfannen und Bleche der Mastery Collection runden das Kocherlebnis ab. Die spülmaschinenfeste Gourmet Collection ist ideal für Induktionskochfelder, aber auch mit jeder anderen Art von Kochfeldern kompatibel.

Für die Wäschepflege hat AEG die „New Laundry Range“ kreiert. Die Kombinationen aus Waschmaschinen und Wäschetrocknern sollen ihrer Kernkompetenz perfekt aufeinander abgestimmt nachkommen. Vor allem: Die neuen Modelle stehen Pate für eine ultimative Pflege der Stoffe, um Farben und Texturen zu erhalten und Fasern zu schützen. Da läuft nichts ein, da bleicht nichts aus.

Wellness für die Wäsche ^

„Unübertroffene Waschergebnisse“, Marcus Jacob, Director Product Line Laundry, Electrolux Deutschland.
„Unübertroffene Waschergebnisse“, Marcus Jacob, Director Product Line Laundry, Electrolux Deutschland.

Hero unter den Neuheiten ist die SoftWater Technologie, die das Wasser weicher machen soll und, so das Versprechen, „für unübertroffene Waschergebnisse schon bei 30C° Grad sorgt“. „Unsere neuen Geräte reinigen nicht nur die Kleidung, sondern sie schützen die Farben, Strukturen und Fasern wie nie zuvor“, verspricht Marcus Jacob, Director Product Line Laundry. Selbst hochempfindliche Fasern wie Wolle und Seide sollen sich in der neuen Laundry Range wohlfühlen.

Jacob: „Wir sind stolz darauf, dass die neuen Technologien nicht nur bei uns Bestätigung finden. So stellt Procter & Gamble fest, dass unsere Technologien dafür sorgen, dass Waschmittel auch bei niedrigen Temperaturen besonders wirksam ist. Und Woolmark hat unser Wollprogramm am besten bewertet. Damit ist es möglich, auch Wollprodukte, die (angeblich) nur für Handwäsche geeignet sind, zu waschen und zu trocknen.“ Nettes Detail am Rande: Die neuen Geräte sind so vernetzt, dass Benutzer die Möglichkeit haben, wichtige Informationen zur Stoffpflege und zum Waschprozess zu erhalten – wann und wo immer sie diese gerade benötigen.

Ein Stück voraus ^

„AEG hat eine Geschichte voller Innovationen. Unser Versprechen ist es, immer ein Stück voraus zu sein – vor allem, wenn es darum geht, Konsumentenbedürfnissen zuvorzukommen“, fasst Marketingleiterin Britta Amara zusammen. Der neue Look – ein neues, modernisiertes und selbstbewusstes Logo sowie eine Farbpalette mit dunkelgrauem Hintergrund – kombiniert mit dem Launch der Küchen- und Wäscheproduktlinie, definiert jedenfalls die Art und Weise, wie Handel und Verbraucher künftig die Marke AEG erleben werden, komplett neu.