Adventskalendertürchen Nr. 4: Dinkelkörneraufstrich

TEILEN

Dinkel erfährt seit einigen Jahren seine wohlverdiente Wiederentdeckung. Es scheint den Körper, inbesondere die Verdauung, zu harmonisieren und gilt selbst bei Nahrungsmittelallergien als sehr verträglich. Sollten Sie Dinkel-Rezepte sammeln, ist das folgende bestimmt ein Ausprobieren wert.

Zutaten für den Dinkelkörneraufstrich:

Kaffee+ im Text
  • 150 g Dinkel
  • 500 ml kochend heißes Wasser zum Einweichen
  • 500 ml Wasser zum Kochen
  • Meersalz
  • 1 Frühlingzwiebel
  • 100 g Salatgurke
  • 4 EL geröstetes Kichererbsenmehl
  • 3 EL fein gehackter Schnittlauch
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 EL mittelscharfer Senf
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

 

So geht der Dinkelkörneraufstrich:

Die Dinkelkörner mit kochendheißem Wasser übergießen und 40 Minuten quellen lassen. Das Einweichwasser abgießen und den Dinkel mit der gleichen Menge kaltem Wasser und 1 TL Salz zum Kochen bringen. In etwa 30 Minuten bissfest kochen, absieben, klar abspülen und gut abtropfen lassen.

Frühlingzwiebel in feine Scheiben schneiden, Gurke grob raspeln.

Dinkel, Frühlingzwiebel und Gurke in eine Schüssel geben, Kichererbsenmehl, Schnittlauch, Öl, Essig, Senf und Johannisbrotkernmehl dazutun und alles vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen, 10 Minuten ziehen lassen.

(Quelle: Heike Kügler-Anger: „Vegane Brotaufstriche“, pala Verlag)