12 gute Gründe für einen guten Kaffee

TEILEN
(Bild: pixabay)
(Bild: pixabay)
(Bild: pixabay)

Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung – wenn der erste Kaffee in Reichweite ist. Tatsächlich ist erwiesen, dass Koffein als Aufputschmittel wirkt, die Energie erhöht und die Koordinationsfähigkeit steigert. Wer während der Arbeit Kaffee trinkt, profitiert durch ein klareres Denkvermögen, eine bessere Gedächtnisleistung und eine gleichbleibende Konzentrationsfähigkeit. Doch Kaffee kann noch mehr.

Mehrere Studien haben sich mit der Auswirkung von Koffein auf das Gehirn beschäftigt und herausgestellt, dass der Stoff die Gehirnzellen schützen kann. Vorsichtig formuliert, kann also moderater Kaffeekonsum das Risiko mindern, Gehirnkrankheiten wie Parkinson zu bekommen.

Kaffee+ im Text
(Bild: pixabay)
(Bild: pixabay)

Wer akute Kopfschmerzen hat, kann versuchen, mit einer Tasse Kaffee dagegen vorzugehen. Koffein hat gefäßverengende Wirkung und lindert darum nicht nur die Schmerzen selbst. Da Koffein dafür sorgt, dass die Wirkstoffe der Arznei besser aufgenommen werden, verstärkt es die Wirkung einer Kopfschmerztablette. So kann der Kater am Morgen nach der Feier beruhigt werden – bei Migräne hilft das weniger, da hier die Ursache nicht in der Erweiterung der Blutgefäße gesehen wird.

Es gibt 12 gute Gründe, sich eine gute Tasse Kaffee zu gönnen:

  1. Sie erhöht die Energie
  2. Sie steigert die Koordinationsfähigkeit
  3. Sie sorgt für ein klareres Denkvermögen
  4. Sie sorgt für eine bessere Gedächtnisleistung
  5. Sie sorgt für eine gleichbleibende Konzentrationsfähigkeit
  6. Sie schützt die Gehirnzellen
  7. Sie lindert Kopfschmerzen durch seine gefäßverengende Wirkung
  8. Sie sorgt dafür, dass die Wirkstoffe einer Kopfschmerztablette besser aufgenommen werden
  9. Sie regt die Gallenblase an und beugt damit der Entwicklung von Gallensteinen vor
  10. Sie kann Entzündungen im Körper lindern
  11. Sie kann vor bestimmten Herzkrankheiten schützen
  12. Sie schmeckt!
(Bild: pixabay)
(Bild: pixabay)

Aber bevor Sie jetzt eine größere Kaffeekanne kaufen, sollten Sie wissen, dass sich die positiven Effekte nicht durch mehr Kaffeetrinken steigern lassen. Im Gegenteil, übermäßiger Koffeingenuss wirkt wie Kokain oder Amphetamine auf das Gehirn, es lässt Sie nicht zu Ruhe kommen. Manche entwickeln mit einiger Übung eine Koffein-Toleranz und können auch schlafen, wenn sie um Mitternacht noch Kaffee trinken. Bei vielen jedoch gelingt das nicht, sie liegen stundenlang wach.

Wie immer liegt das Maß in der goldenen Mitte. Kaffee ist ein Genussmittel und sollte entsprechend auch genossen werden können. Ein schöner Milchkaffee mit Freundinnen nach dem Shoppen, ein Espresso zum Abschluss eines Mittagessens oder einfach nur der Becher Kaffee mit Sahnehäubchen zum Nachdenken über einen Artikel über Kaffee – das sollte sein dürfen. Dann spricht auch alles dafür, den genießerischen Momenten des Tages einen schönen Rahmen zu geben. Mehr zu Kaffeevollautomaten finden Sie hier.